News

ÖM-U16-U20-Salzburg-Rif

2019-09-08_12-31-49_000

Am Wochenende vom 07. und 08.09.2019 fanden die Österreichischen Meisterschaften der U16 und U20 in Salzburg-Rif statt. Der VST-Laas war mit sieben Athletinnen und Athleten vertreten. Trotz schwierigen Wetterbedingungen und Stadium im Umbau war die Stimmung sehr gut.

In der Klasse U16 trat Hannah Ladinig an. Sie war in 3 Disziplinen am Start. Im Hammerwurf kam sie mit 33,55m auf Platz 5. Im Diskuswurf waren allgemein viele Fehlwürfe zu verzeichnen, Hannah erreichte mit 28,23m Platz 7. Der Kugelstoß am Sonntag gelang dann wieder viel besser und mit 12,61m konnte sie sich über die Silbermedaillie freuen.

Alexander Hütter war in der Klasse U20 im Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf am Start. Im Kugelstoß bedeutete die neue persönliche Bestleistung von 12,59m Platz 6. Eine Weite von 43,26m reichte im Speerwurf zu Platz 5, während im Diskus diesmal mit einer Weite von 32,34m Platz 10 möglich war.

Julia Pum, Dominik Hanschitz und Stephan Pacher gehören zwar noch der U18-Klasse an, haben aber trotzdem das Limit für einige Bewerbe der U20 erbracht. Julia kam über 100m ins Finale und erreichte in 13,42s Platz 8.

Stephan Pacher gelang mit neuer persönlicher Bestleistung von 6,54m Rang 6 im Weitsprung. Über 200m war diesmal mit 23,15s Platz 5 möglich. Über 100m erreichte er mit neuer Bestleitung von starken 11,07s Platz 3 und damit die Bronzemedaillie, wobei er zeitgleich mit dem Zweitplazierten ins Ziel kam.

Dominik Hanschitz kam in Weitsprung mit 6,20m auf Platz 10, im Dreisprung erreichte er Platz 5 mit 11,89m. Leider konnte er den Bewerb aufgrund einer Verletzung nicht beenden und musste auch die 4x100m Staffel auslassen. Hier sprang Alexander Hütter ein und mit Stephan Pacher, Marko Martinovic und Keick Anton erreichten sie in 46,08s Platz 11.

Den an Vormittag ausgetragenen Extralauf über 100m gewann Dominik in 11,87s vor Marko in 12,28s. Anton erreichte in 12,51s den vierten Platz.

Herzliche Gratulation an alle und Gute Besserung an Dominik! Die Ergebnisse findet Ihr auf der ÖLV-Homepage